+41 76 338 81 52
+41 76 528 22 99
info@deca-bike-travel.ch

Feedbacks

Wir hatten den grossen Traum…

Heinz und Manuela, riding the Big Round Trip

Wir hatten den grossen Traum mit der Harley durch Amerika zu cruisen!Dieses wunderbare Erlebnis konnten wir dank der super super Organisation durch deca bike travel und der tollen Begleitung von Claudio (Sheriff) und Conchi (Marshall) haben!Sie ermöglichten es das wir mit nur vielen schönen Erinnerungen nach Hause fahren konnten.Die kleine Reisegruppenwahl des Veranstalters liess uns zu einer richtigen Familie zusammenwachsen.Wir durften viele lustige und schöne Stunden miteinander erleben! Es war einfach einmalig und toll! Wir werden euch sehr gerne weiter empfehlen! Schön das es euch gibt! Herzlichen Dank Heinz (Dirty Hene) und Manuela

Für eine Motorradreise in den USA kann man…

Moni und Ueli Sutter, riding the Big Round Trip

…ENTWEDER selbst eine solche Rundreise organisieren nach dem Motto “Phaa, wer sind wir denn..!?”, sich dann doch verfahren, in der Wahl des guten Hotels doch irren, an den besten “points of interest” dann doch vorbeifahren, bei einer Panne die Achseln zucken oder sich sonst nerven anstatt zu geniessen. ODER sich einer vermeintlich günstigen, dafür eher unpersönlichen Grossgruppe anschliessen.

FÜR ALLE ANDERN gibt’s: Deca-Bike-Travel.
Claudio und Conchi, Herzlichen Dank für den einfach nur genialen “Big Round Trip”, ein riesen Erlebnis. Ihr habt Strecke und
Hotels fabelhaft zusammengestellt, uns zu den schönsten Orten gelotst und unsere Kleingruppe rund um die
Uhr sehr familiär betreut. Wir sind so froh uns für “ALLE ANDERN” entschieden zu haben.

Liebe Conchi, Lieber Mauro, Hallo Deca Bike Team

Agi und Renato Costa, riding the Historic Route 66

Schon nach dem ersten Treffen 2015 bei Daniel Munoz, mit Claudio Marti, stand fest, dass wir mit Deca Bike Travel unsere USA Reise unternehmen werden. Vor der Reise, beim Kick-Off-Meeting, wurden unsere Fragen kompetent durch Claudio, Daniel und Nadine beantwortet. Wir haben die Route 66 – Reise sehr genossen. Im Voraus zu erkennen, was uns bei diesem Abenteuer erwartet, war sehr schwierig. Immer wieder wurden wir von den Städten, den Dörfern, der Weite der Landschaften, den Strassen, von den Sehenswürdigkeiten, der amerikanischen Geschichte, den Hotels, beindruckt.

Wir haben die Reise in vollen Zügen genossen. Wir fühlten jederzeit sicher, gut geführt und sehr gut betreut. Mit Conchi und Mauro erlebten wir kompetente Tourguides, mit denen wir uns gut verstanden, die uns das Gefühl gaben, mit Freunden eine Tour zu unternehmen. Wir konnten eine sehr angenehme, lustige, lehrreiche, Route 66 Reise geniessen. Die Route 66 ist extrem vielfältig, das heisst, man erlebt das städtische und ländliche, auch reiche und arme, weniger entwickelte Amerika. Wer mit Gegensätzen umgehen kann, und keine Wertung vornimmt, die Route 66 einfach nimmt wie sie ist, der kann auch heute noch eine wundervolles Stück Amerika erleben und viele Fotos und Erinnerungen mitnehmen.

Wir haben sehr viele Eindrücke, sehr viele Fotos gesammelt, die es zu verarbeiten gilt. Die Reise wird uns unvergessen bleiben. Als wir mit Conchi und Mauro Marti in Santa Monica / LA angekommen sind, hatten wir das Gefühl, “Schade schon vorbei”, wir möchten gleich wieder die ganze Route 66 nach Chicago zurückfahren.

Nach der langen Reise kamen wir…

Vreni und Sepp Thalmann, riding the Big Round Trip

Nach der langen Reise kamen wir müde in Las Vegas an. Nach dem Zoll kam Ferienstimmung durch den Herzlichen Empfang durch Claudio und Mauro !! Gespannt waren wir auf Las Vegas das wir vom Flieger aus bestaunt hatten. Nach 2 Tagen Lichter und Musik-Berieselung waren wir froh dass es los ging.

Der kurze Trip am 1 Tag ermöglichte uns die Harleys ein Wenig kennenzulernen. (Nach 40 Jahren Japaner Bikes ein spezielles Erlebnis) Ab dem 2 Tag klappte auch die Schaltung und langsam der Tempomat. Dann ging es richtig los. super. Viele Meilen und noch mehr Eindrücke der Landschaft: Dörfer einsame Steppen und Wüsten: Endlose Geraden wechselten sich mit Nebel und Rotlicht-Serien in San Franzisko ab.

Der Pazifik und und das Hinterland von Californien begeisterten uns ebenso wie die vielen Canyons, Nationalparks und Berge .Das Absolute Highlight für uns war der perfekt Organisierte Flug über den Grand Canion. Speziell erwänen möchte ich noch die sehr gute Routenkenntnis von Claudio mit seiner gut abgestimmten Tempo- Wahl der verschiedenen Abschnitte und Fotopausen die von unsern Rauchern auch zur Entspannung genutzt wurden. Mauro war mit dem Besenwagen mit Getränken immer zu Stelle um uns vor dem Austrocknen zu retten und uns mit Seinen Humor-Einlagen zu Unterhalten.

Zusammengefasst: Super Tour ohne Unfälle und Pannen. Danke für Euren Einsatz und viel Gesundheit für die Zukunft. Gruss Vreni und Sepp

Wir sind zurück, der Alltag nähert sich schon wieder an ……

Gian und Franziska, riding the Yellowstone and Rockies

Lieber Claudio, lieber Andi
Wir sind zurück, der Alltag nähert sich schon wieder an …… – Vielen herzlichen Dank für die wunderbaren letzten Tage/Wochen auf unserer gemeinsamen Tour Yellowstone und Wild West! Eure wohltuende unaufgeregte freundschaftliche Art hat wiederum sehr gut gefallen. Alles prima und stimmig organisiert. Erlebnisreich und voller nachhaltig schöner Eindrücke. Danke!! Herzliche Grüsse, gute Zeit und wir sehen uns ….
Gian und Franziska

Schon ist es wieder eine Woche her, als wir…

Könu, riding the PIPA Sondertour

Lieber Claudio. Lieber Mauro
Schon ist es wieder eine Woche her, als wir von New York her kommend in Kloten gelandet sind. Als Jüngling habe ich mir gewünscht, spätestens mit 60. auf einer Harley die Route 66 zu geniessen. Es dauerte bis zu meinem 70. Lebensjahr aber dafür auf eine so eindrückliche Weise, wie ich mir das nie zu träumen wagte.

Wir wurden am 04.09.2015 am Flughafen von Las Vegas von Euch und Conchi abgeholt und am 20.09.2015 morgens zur Weiterreise auf den Flughafen zurück gebracht. Während dieser Zeit wurden wir rund um die Uhr von Euch betreut. Sei es die Routenführung durch Claudio oder die Kühlgetränkeversorgung, die Zimmerreservationen und die Essensvorschläge durch Mauro, es war immer perfekt. Nicht zu vergessen das kühle Bier und der feine Rosé zum Apéro, welches immer nach abschliessen der Harleys und vor dem Zimmerbezug stattfand.

Wir mussten nie zum Einchecken anstehen, die Schlüssel wurden nach Ankunft verteilt und die Koffer standen zum auspacken bereit. Die beiden kennen ihr Handwerk. Es waren nicht angestellte einer Firma die uns da durch einen winzigen Teil von Amerika führten, nein, es waren zwei, die eine unwahrscheinliche Leidenschaft für Harley fahren und die Natur von Amerika herüberbrachten. Beide kennen die Strecke, beide sind mit Enthusiasmus dabei und beide sind Kumpels, welche man gerne alle Abend hätte umarmen können. Dass wir am Donnerstag vor der Motorradabgabe noch bei ihnen zu Hause zum BBQ eingeladen wurden, rundete diese unvergessliche Reise ab.

Uns fehlen die Worte. Wir möchten uns nochmals für all die unvergesslichen Gegebenheiten bei Euch bedanken. Unsere Gruppe schmiedet bereits wieder Pläne und da kann es nur heissen: “Nie ohne das Deca Bike Travel-Team nach Amerika”.
Merci no einisch u heit Sorg!
Gruess us Riedtwil

Selfguided durch die USA

Daniela und Max, riding Self-Guided im Süd-Westen

Bereits beim Buchen der Flüge, wurden wir gut betreut, durch das von DBT empfohlene Reisebüro. Wir konnten vorbereitet und voller Vorfreude unsere Reise antreten. In Las Vegas wurden wir von Claudio am Flughafen abgeholt und mitten in die pulsierende Stadt gebracht. Wir wurden am nächsten Tag zu den Eagle Ridergvuä begleitet und nahmen unser Big Bike für die grosse Tour in Empfang.

Danach genossen wir sorglos zu zweit den grossen amerikanischen Traum – Freiheit, Wildnis und ein Hauch von Abenteuer. Mit dem programmierten Navi, das wir zum Beginn unserer Reise erhalten haben, fanden wir problemlos jeden Tag unsere Ziele. Alles was wir unbedingt sehen oder erleben wollten, konnten wir realisieren z.B. den Heli-Flug im Grand Canyon, oder das unvergessliche Nachtessen im Stratosphare Tower. Alles war wunderbar organisiert, und wir konnten die drei Wochen Big Bike fahren, Sonnenschein und all die neuen Eindrücke voll geniessen.

Herzlichen Dank DBT für Euren Einsatz – wir können Euch nur weiterempfehlen!
Grüsse aus dem Rheintal
Daniela und Max

Unvergessliche Tour

Daniel, riding the American South-West

Ich konnte mit Euch vom 12.-29.06.12 eine unvergessliche Bike-Tour in den USA erleben. Die Tour hat das geboten was mir versprochen wurde: jeden Tag ein Highlight, die unterschiedlichsten Landschaften, tolle Nationalparks, vernünftige Tagesetappen. Ich bin “rundum” begeistert von der Reise und kann diese Erlebnis allen “Bikern” nur empfehlen. Daniel

Wird sehr lange in Erinnerung bleiben

Jürg, riding the American South-West

Liebes Deca-Bike-Team
Nach Reiseverarbeitung, Jetlag, Fotopräsentationen bin ich nun allmählich wieder im Alltag “gelandet”. Aber klar, die vielen schönen Erlebnisse, die tolle Tour wird mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Ein langgehegter Traum wurde vor anderthalb Jahren durch einen Besuch am Deca-Bike-Stand an der Swiss-Moto-Ausstellung konkretisiert. Die Art der Präsentation war mir auf Anhieb angetan, es wurde gebucht.
Die Vorfreude – und auch die Erwartungen – waren gross…

Nun wieder Zuhause, möchte ich Euch meinen Dank aussprechen. Die Tour, mit all seinen unzähligen Highlights, von den Destinationen, der Fahrt, der Organisation, den Übernachtungen, waren EIN absoluter Volltreffer. Das Feeling, der biker-Groove schlug jeden Tag voll durch. Die Reise war jeden Dollar wert, sie wird nie in Vergessenheit geraten und wird wohl kaum zu toppen sein. Ich möchte Euch für die hohe Kompetenz, die lockere Freundlichkeit und das Vermitteln Eures riesigen Wissens- und Erfahrungsschatzes herzlich danken.

Macht weiter so und Euren Erfolg hält noch lange an. Ihr habt es verdient!
Mit harley-knackigen Grüssen
Jürg

Wunderschöne Reise

Roni, riding the American South-West

Es war eine wunderschöne Reise in fantastischen, naturbelassenen, farblich nicht zu übertreffend Landschaften mit ungekannten Ausmassen an Weiten mit “nichts”. Unglaublich schön und perfekt von Deca-Bike-Travel ausgelesen. Keine Minute Langeweile. Gute Unterkünfte immer im Zentrum der Geschehnisse. Die Tourguides (Männlein und Weiblein) immer gut drauf und uns habt ihr an der langen Leine gelassen, besser gehts nicht. Wenn es sich ergibt, jederzeit wieder und nur zu empfehlen.
Roni

Ein Erlebnis für immer

Marcel, riding the American South-West

Vorerst aber nochmals herzlichen Dank für ein Erlebnis, das für mich noch sehr lange (wenn nicht für immer) in meinen Erinnerungen und in meinem Herzen eingeprägt sein wird. Meine Erwartungen von dieser Traumreise wurden vollends erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Ich bin froh und glücklich darüber, dass wir diese Reise bei euch gebucht und mit euch erleben durften. Also, macht weiter so und ich kann euch nur jedem empfehlen, diese Abenteuer mit euch durchzuführen.
Marcel

Äs het gfägt wie ne moore

Chrige, riding the American South-West

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank deinem Team und dir für die tollen USA-Ferien – äs het gfägt wie ne moore :-). Grundsätzlich gibt es kaum negative Punkte, es hat alles tiptop funktioniert – und falls nicht, habe ich es nicht wirklich mitbekommen. Für die beiden Plattfüsse und das eher kühle Wetter zu Beginn kannst du nix. Für mich soweit alles bene, würde auf jeden Fall wieder mitkommen. Ev. wäre dann die Route 66 sogar mal ein Thema!
Chrige

Ich komme gerne wieder mal mit Euch auf eine Töff-Reise

Hans, riding the Big Round Trip

Lieber Claudio
Ich möchte Dir und Deinem Team für die tolle Reise herzlich danken. Wir haben alle unvergessliche Erlebnisse geniessen können und dies vor allem auch dank Eurer Organisation. Ich komme gerne wieder mal mit Euch auf eine Töff-Reise. Hoffentlich bis bald und alles Gute!
Freundliche Grüsse
Hans D.

The Big Round Trip – Motorcycle-Tour, Feeling und Culture

Monica, riding the Big Round Trip

Wir wünschten uns Motorrad fahren pur, feeling und culture – während dem der Big Round Trip vom 16.05. bis am 03.06.2015 gingen diese Wünsche vom ersten Tag an alle in Erfüllung. Am Flughafen wurden wir von Claudio bereits erwartet und lernten anschliessend auch Mauro kennen. Ab diesem Zeitpunkt wurden wir in jeder Hinsicht super betreut und es folgte ein Highlight nach dem anderen. Wir starteten nach der Übernahme der Motorräder in Las Vegas und lernten grosse lange Strecken, Bergpässe, sowie auch Panorama- und Kultstrassen vom feinsten kennen.

Während den Tagestouren wurden wir immer wieder berührt und fasziniert von den unglaublichen Sightseeings wie dem Mono Lake, dem Tioga-Pass, dem Yosemite Nationalpark, dem Grand Canyon, dem Lake Powell, dem Monument Valley, dem Capitol Reef Nationalpark, dem überragenden Escalante Gebirge, dem fantastischen Bryce Canyon, dem Zion Nationalpark und dem Vally of Fire. Atemberaubend und unglaublich wertvoll waren für mich persönlich der Besuch im Antelope Canyon, welcher im Privatbesitz der Navajo Indianer ist und die Führung (Jeep-Fahrt) mit einem Indianer durch das Indianerreservat Kayenta.

Nebst diesen unvergesslichen Highlights beeindruckten auch die Städte Bishop, Big Sure, Ghost Town, Seligman und Oatman wo uns die Esel während des Einkaufs begleiteten. Ein weiteres unvergessliches Erlebnis waren die vielen wertvollen Begegnungen mit den Einheimischen und natürlich auch die sich entwickelten Freundschaften mit dem ganzen Biker-Team Claudio, Mauro, Therese, Beni, Brigitte, Hampi und Jörg. Für die ganz tolle Betreuung gleich nach der Ankunft am Flughafen bis zur Rückreise wieder am Flughafen und für die vielen, vielen wertvollen Infos über ein Stück Amerika möchte ich mich bei dir Claudio und bei dir Mauro ganz herzlich bedanken und euch sagen: Schön, dass es euch gibt!

Liebes Deca-Bike Team, Lieber Claudio und Mauro

Franz und Corina, riding the Big Round Trip

Nun sind wir bereits wieder seit vier Wochen zurück, glücklich und zufrieden. Für uns war die Big Round Tour ein unvergessliches Abenteuer mit wunderschönen Routen und einzigartigen Landschaften. Wir haben sehr viel gesehen, erlebt und viele Eindrücke und Informationen erhalten und eine Million Fotos gemacht. Wir waren auch froh, dass die ganze Gruppe wieder Gesund und Munter das Bike in Vegas abgeben konnte und dass alle gut nach Hause kehrten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren. Claudio war ein super Gide… Danke für die tollen Strassen und Pässe, welche wir nie von selber gemacht hätten. Wir fühlten uns hinter ihm jederzeit sicher und wohl so wie er uns geführt hat. Der Gepäck- und Getränkewagen mit kühlem Wasser war sehr wertvoll, welchen wir sehr genossen haben, ein Dankeschön auch an Mauro.
Mit lieben Biker Grüssen
Franz & Corina

Vielen Dank!

Hans Wegmann, riding the Big Round Trip

Möchte mich nachträglich bei Euch herzlich für die tolle Tour und Organisation bedanken. Schaue immer wieder Fotos an und lasse die underschönen Eindrücke aufleben die wir mit Euch geniessen konnten.
Hans Wegmann

Es war der absolut richtige Entscheid

Martin Hufschmid, riding the Big Round Trip

Hallo Claudio
Es war der absolut richtige Entscheid, diese mega eindrückliche und unvergessliche Reise auf der Harley mit euch zu machen. Mein Jugendtraum hat sich mehr als erfüllt. Die gesammelten Impressionen sind gigantisch und ich beginne anhand der Fotos langsam, die Reise zu verarbeiten. Vor Ort war man von den vielen wunderschönen, sich Schlag auf Schlag folgenden Eindrücken manchmal fast überfordert. Ein grosses Kompliment geht an unsere Guides Claudio und Mauro.

Ihr enormer Einsatz für uns, angefangen bei der Wahl der Routen oder dem Heranschaffen von frischen, gekühlten Getränken, dem Ein- und Ausladen der Koffern, der Wahl der Restaurants aber auch dem stetigen Nachhaken, als es einmal mit den reservierten Zimmern nicht auf Anhieb klappte, hat mich beeindruckt. Sie haben uns, wenn immer möglich, jeden Wunsch erfüllt und blieben auch in brenzligen Situationen wie wir sie erlebten – mindestens äusserlich – ruhig. Dass wir von den beiden und Conchi auch noch zu sich nach Hause eingeladen wurden
und Mauros Grillierkünste kennenlernen durften, war grosse Klasse.

Ich würde jederzeit wieder bei euch Biker-Ferien buchen und kann euch nur weiter empfehlen! Wer weiss, vielleicht klappt’s ja wieder einmal. Die neuen Angebote tönen jedenfalls spannend.
Herzliche Grüsse
Martin Hufschmid

Wir sind nun zum 2. mal mit euch mitgefahren

Daniela und Thomas Bichsel, riding the Historic Route 66

Tja schon sind wieder knappe 4 Wochen vorbei seid wie wieder zuhause sind Nun moechten auch wir unser viedpaeck an euch geben. Wir sind nun zum 2. mal mit euch mitgefahren, und wir moechten Euch sagen das wir auch weiterhin mit euch, Urs Claudio Marti und Claudio reisen wuerden Ihr seid uns als Tourguides ans Herz gewachsen. Als erstes wollen wir sagen das es nicht selbsverstaendlich ist das wir alle gesund und in einem Stueck nachhause fliegen durften, und das auch ohne eine Panne am Toeff. Die Hotels / Zimmer waren alle in gutem und sauberem zustand das finde ich persoenlich besser als eines wo voll im Zentrum ist aber dafuer nicht sauber oder stickig waere.

Der Service von unserem jungen immer freundlichen Typ Claudio (bleib so wie du bist ) war immer zufriedenstellend und herzlich, wir hatten immer kalte Getraenke die Koffer immer gut geladen (bodenwelle hihihi ) waren immer am selben Ort wie wir 😉 und ein einziges mal sogar schon im Zimmer als wir im Hotel einfuhren ;), oder manchmal durften wir Ihn sogar als Taxifahrer in Anspruch nehmen. Tja einmal war das Taxi leider schon abgefahren , und so kamen wir in den speziellen Genuss mit einem richtigen Polizeiauto zum Tor des Westen zu fahren. Seid dort wissen wir wie hilfsbereit die Polizei dort ist, wie heisst es so schoen : dein freund und Helfer.

Thomas Ich und hatten leider das Gefuehl das die Gruppe nicht so harmonisch war wie letztes Jahr, aber das ist halt so. Also die Tour Route 66 war super wie man die verschiedensten und speziellen Doerfer erleben konnten, aber auch all anderen Highlights wo wir pause machten, leider manchmal etwas zu kurz , um uns in die Vergangenheit Zurück zu versetzen waren sehr eindruecklich. Wir durften nun so viele, schoene und spezielle eindruecke mit nachhause nehmen wo wir auch heute noch daran zehren wen wir Kollegen oder Verwandten davon erzaehlen. Ich kann nur sagen das die Tour Suedwest mir persoenlich besser gefallen hat, aber es sind halt 2 total verschiedene Routen gewesen aber beide auf Ihre eigene Art wunderschoen und speziell mit all Ihren schoenen Sehnswuerdigkeiten.

Also liebes Deca – Bike Team Gabi Claudio Urs Saemi und Claudio Marti fuer uns waren es 3 super
Wochen die wir mit Euch verbringen durften und wer weis vielleicht fahren wir wieder mal mit euch
durch das Wunderschoene Land USA :):):), Wirklich es isch wieder der Hammer gsi.
mit ganz liebe und glueckliche gruess vor zentralschwiz dani und thomi

Besser als alli Vorstellige gsii

Jürg Mühlemann, riding the Historic Route 66

Hallo zäme,
es isch jetzt scho äs zytli her, do sind mir mitenand über d’Route 66 dur Amerika cruset. Es isch uh dä Plausch und besser als alli Vorstellige gsii.
Jetzt sind mir wieder dehei und chönd i dä Erinnerige schwelle und üsi Föteli aluege und zeige. Jetzt wünsch ich Eu allne no än schöne, kilometerriche und unfallfreie Summer.
Liebi Grüess Jürg

Unvergessliche Harley-Tour

Hanspeter und Sylvia, riding the IHK-Sondertour

Die American South-West-Adventure-Tour mit der IHK St. Gallen wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Die Routenwahl war hervorragend. Die vielen Eindrücke konnten wir erst mit den Fotos so richtig verarbeiten. Die Landschaften waren einfach gigantisch und beinhalteten sämtliche Facetten: Von Welt-Metropolen über Küstenstrassen, klassische Kleinstädte, unendliche Weiten, von grünen Wäldern bis zu Wüstenlandschaften, grandiose Canyons, malerische Seen, ja sogar Pässe und Serpentinen waren drin. Auch temperaturmässig hatten wir Abwechslung pur; von gefrorenen Harleyscheiben am frühen Morgen bis zu über 40 Grad am Nachmittag. Nur eines war jeden Tag gleich; die Sonne und der blaue Himmel über dem Südwesten von Amerika.
Wir bedanken uns bei dir und deinem Team für die tolle Organisation und die perfekte Routenwahl.
Liebe Grüsse
Hanspeter und Sylvia

Ein Bubentraum wurde wahr

Kurt, riding the IHK-Sondertour

“Ein Bubentraum wurde wahr”. 1983 habe ich den Südwesten der USA mit einem alten Dodge bereist. Seither träumte ich von einer Töfftour durch diese unglaubliche Gegend. Mit der IHK-Tour wurde dieser Traum wahr. Meine über die Jahren hochgeschaukelten Erwartungen wurden dabei weit übertroffen. Die von Euch ausgewählte Route war genial, die Etappen in jeder Beziehung ausgezeichnet geplant, die Reiseleitung unaufgeregt, souverän. Alles hat gepasst. Sogar die Harley : .. Im Namen der IHK St.Gallen-Appenzell danke ich Euch von Herzen.”
Beste Grüsse, Kurt

Es passte einfach alles!

Beat und Tina, riding the IHK-Sondertour

Nach einer erlebnisreichen Reise durch den Südwesten der USA sind wir noch immer daran die Eindrücke zu verarbeiten und die vielen Fotos zu sortieren. Die Tour war von der Routenwahl über die Begleitung bis zu den Unterkünften gut ausgewählt. Dem Tankinhalt, den klimatischen Bedingungen und den Bedürfnissen von Fahrern und Sozias angepasst waren stets auch die Pausenintervalle. Es passte einfach alles!
Da wir zu Zweit auf dem Töff reisten, hatten wir anfangs Bedenken die Länge der Tagesetappen betreffend. Diese Zweifel sind bereits am zweiten Tag verflogen. Sogar als Rocket-Fahrer muss ich eingestehen, man reist sehr angenehm im Sattel des zum Eisen gewordenen amerikanischen Traums! Diese Tour ist sehr empfehlenswert – wir können jedenfalls eine Position auf unserer Reisetraum-Liste
abhaken!
Gruss Beat & Tina

Genial!!!

Willy und Yvonne, riding the American South-West

Glücklich und voller unvergesslichen Eindrücken sind wir wieder zu Hause gelandet. Es war kurz ausgedrückt, GENIAL !!! Die Landschaft überwältigend, das Töfffahren super und ohne Zwischenfall. Toll war natürlich unsere kleine, private Gruppe. Alles routinierte Fahrer, dass wir mit einem zügigen Tempo unterwegs sein konnten (sehr zu meiner Freude)!!! Von Mauro und Conchi wurden wir auf so liebe und freundliche Art umsorgt, beraten und verwöhnt, dass uns der Abschied schwer fiel. Wir hatten es immer sehr lustig miteinander, alle haben wunderbar zusammen harmoniert. Dass die Zwei uns auch noch zu sich nach Hause eingeladen hat uns sehr gefreut. Wir werden die wundervolle Zeit in Amerika, und auch Mauro und Conchi, nie vergessen. Zum Glück haben wir jetzt viele, viele, viele Fotos als Erinnerung ! Ganz herzlichen Dank für das gute Organisieren, die liebevolle und kompetente Betreuung und einfach ALLES !!!
Wir können Euch nur weiter empfehlen !
Danke und liebe Grüsse
Willy und Yvonne

Wir empfehlen diese Tour

Hubi und Eva, riding the IHK-Sondertour

Erwartungen und Realität sind manchmal nicht auf der gleichen Ebene. Dies ist eine menschliche Eigenschaft. Fakt ist, dass die Tour dem Beschrieb entsprach und wir die Tour weiterempfehlen würden.
Hubi und Eva

Wir kommen jederzeit wieder mit!

Franziska und Gian, riding the IHK-Sondertour

Herzlichen Dank, uns beiden hat die Reise mit all ihren spannenden, unterschiedlichen und bereichernden Facetten ausserordentlich gut gefallen. Am liebsten wären wir gleich noch etwas weiter gefahren …… – Vielen Dank an Dich und des gesamte USA-Team für die gute Organisation, die hervorragende Begleitung und das wohltuende Zusammensein. Die wunderbaren Gedanken, Bilder etc. an die gute Zeit begleiten und erfreuen uns täglich. Es war schlicht Weltklasse! – Mit diesem duften Veranstaltungsteam kommen wir (bei Gelegenheit) jederzeit wieder mit!
Herzliche Biker-Grüsse, vielen Dank, gute Zeit und auf bald einmal
Fanziska und Gian

Traum verwirklicht

Seva, riding the IHK-Sondertour

Many years back I had a dream. I dreamed of riding the mighty stallion through the wild hollows of Indian lands, facing desert wind and sun, breathing in the challenge of a Wild West adventure. Cowboys, bison, Winchester, James Fenimore Cooper… you name it guys! 17th May 2013 was a day when dreams come true. More than 2000 miles in the saddle of brutal Harley with the squad of crazy riders! California, Nevada, Arizona, Utah, motels and road cafe, sun burnt hands and cheeks, Pacific ocean wind and prairie dust on your boots – isn’t that a dream guys? Then add to it flooding neon of hot Las Vegas nights and 16 ounces rib eye generously washed by red Napa juice, sleeping giants of Monument Valley and marsianian landscapes of Valley of Fire. And many, many, many more. That was just grandiose! Thanks Claudio and Claudio and Mauro for these unforgettable two weeks.
Thanks Deka Bike. Ride or die!
Best regards
Seva

Lange davon Zehren

Elvira, riding the IHK-Sondertour

Vielen Dank für eure super Organisation. Bereits am 3. Tag habe ich Wochentag und Datum vergessen. Es war sehr erholsam, einfach nur geniessen zu können und alle Probleme DIR zu überlassen. Ganz besonders habe ich genossen, dass die Crew auch bei grösseren Problemen (Motorraddefekte, Hotelproblemen) cool und locker (wenigstens nach aussen) geblieben ist. Der Gruppe ist natürlich auch zu gute zu halten, dass wir ebenfalls eine lockere Truppe waren. Alles Gute und vielleicht später mal wieder ? Am Donnerstag steige ich wieder ein die Arbeitswelt ein und kann noch lange vom Erlebten zehren.
Liebe Grüsse Elvira

Der Weg ist das Ziel

Massimo, riding the IHK-Sondertour

“Ich habe den Südwesten der USA schon mehrere Male mit dem Auto bereist. Mit dem Motorrad wird aber wirklich der Weg zum Ziel! Die Guides kennen die Gegend so gut, dass auch für mich neue Erlebnisse geboten wurden. Die Betreuung war während der ganzen Zeit vorbildlich, wir konnten uns auf das Fahren konzentrieren und die fantastische Landschaft geniessen.”
Massimo

Einmaliges Erlebnis

Peter Weigelt, riding the IHK-Sondertour

Die Deca-Bike-Tour durch den Süd-Westen der USA war ein einmaliges Erlebnis, das mich begeistert und nachhaltig beeindruckt hat. Die gewaltigen Landschaften und die endlosen Strassen, aber auch die perfekte Organisation und der kameradschaftliche Umgang werden noch lange nachwirken. Obwohl die Tour erst einige Wochen zurück liegt, kommen bereits Gedanken für ein nächstes Bike-Abenteuer auf und da ist
Deca-Bike als professioneller und sympathischer Veranstalter sicher wieder gesetzt. Herzlichen Dank für die zwei tollen Wochen; “on the road again!”
Peter Weigelt

Geile Tour

Romano, riding the American South-West

Das war super und ich und meine Freunde sind froh das wir Deca ausgesucht haben. Eine gute Führung. Sehr gute, freundliche, aufgestellte und kompetente Gaids. Bei einer nächsten Bike Tour würde ich wieder Deca Bike Travel wählen. Aber nur mit Conchita.
Romano

Als langjährige Töfffahrer und seit wenigen Jahren Harley-Enthusiasten…

Peter und Sonja, riding the Big Round Trip

Hoi zäme
Als langjährige Töfffahrer und seit wenigen Jahren Harley-Enthusiasten wollten wir das echte Cruiser-Feeling in Amerika erleben. Weil unsere ältere Tochter ihre Ausbildung beginnt, wollten wir auch eine letzte längere Reise mit den Kindern machen und dies mit einer zweimonatigen Auszeit von Beruf und Alltag verbinden. Ein weiterer Grund waren unsere 50. Geburtstage sowie der 25. Hochzeitstag. Da die Kinder nur in den Sommerferien vier Wochen mit uns unterwegs sein konnten, war der mögliche Termin für die Reise sehr eng gesteckt.

Auf Deca Bike Travel sind wir gekommen, weil dieses Unternehmen den Big Round Trip just in diesem Zeitfenster angeboten hat. So konnten wir drei Wochen ohne Kinder und anschliessend vier Wochen mit den Kindern in den USA verweilen. Die Koordination mit dem Reisebüro, welches unsere anschliessende Reise organisierte, war unproblematisch. Das war schon ein grosser Pluspunkt. Sehr angenehm war der Empfang durch Conchi und Mauro direkt am Flughafen in Las Vegas; wir mussten uns um nichts kümmern und wurden ins Hotel chauffiert. Das nennen wir Service! Wir hatten Glück, dass es mit unseren beiden Mitreisenden Susi und Franz ausgezeichnet harmonierte.

Nach unserer Rückkehr sind wir bereits gemeinsam über heimische Strassen und Pässe gefahren. Wir verzichten auf dieser Stelle darauf, auf alle die wunderbaren Orte und Erlebnisse einzugehen, welche wir auf unserer aufregenden Tour kennen lernen bzw. erfahren durften. Wir können aber ohne rot zu werden berichten, dass unsere bereits hohen Erwartungen übertroffen wurden. Über die Bay Bridge nach San Francisco einzufahren, auf der Route 66 zu cruisen, im Monument Valley die Wirkungsstätten der Westernhelden unserer Kindheit ganz nah zu erleben, ……………… (wir wollten ja nicht auf die Orte eingehen). Noch was zur Reiseplanung: Die Teilstrecken waren gut abgestimmt; in der ersten
Woche die längeren Etappen und in der zweiten Woche die kürzeren. So kamen wir fit und erholt wieder in Vegas an.

Conchi und Mauro haben sich mit Herzblut um uns gekümmert, unsere Wünsche erfüllt und mit uns die Abende verbracht. Sie sind während der Tour bei Bedarf praktisch rund um die Uhr für die Gäste da. Die Kundenorientierung gilt im Übrigen für das ganze Unternehmen; man merkt, dass es sich um einen Familienbetrieb handelt, in welchem alle Mitglieder viel Enthusiasmus und Herz einbringen und versuchen, ihre Gäste immer zufrieden zu stellen. Und das dürfte auch der Unterschied zu grösseren Unternehmen sein, welche zum Teil sehr grosse Gruppen führen, in welchen der Einzelne untergehen kann. Gibt es neben viel Licht auch Schatten? Aber ja! Mauros Hang zur Hetzerei kam nicht immer gut an.

Wir sahen alles zum ersten Mal und brauchten zum Geniessen und Verarbeiten des Gesehenen etwas länger als der Guide, welcher das halt alle paar Wochen mal sieht. Da wir uns mit Susi und Franz einig waren, bekamen wir das gemeinsam in den Griff :-). Fazit: Wir sind immer noch begeistert und diese Reise werden wir nie mehr vergessen. Unsere nächste Harley-Tour in Amerika werden auf jeden Fall wieder mit Deca Bike Travel (und gerne auch mit Susi und Franz) unternehmen. Vielen Dank euch allen und hoffentlich bis bald.
Peter und Sonja

Ich habe mir einen Traum erfüllt!!!

Urs, riding the Big Round Trip

Hallo Biker
Ich habe mir meinen Traum erfüllt!! Harley, Amerika, Freiheit, Klar ist, dass das Unterfangen genau geplant und vorbereitet werden musste. Ich wollte ja meinen Traum erfüllen und nicht unnötige Abenteuer erleben. Die Vorauswahl des richtigen Partners war nicht leicht. Preise ab
Fr. 3000.00 aufsteigend erleichtern die Auswahl nicht.

Folgende Punkte im Vorfeld gaben den Anstoss für die Reise mit Deca-Bikes Travel.
Kleine Gruppen
Schweizer Firma als Partner
Persönliches kennenlernen des Tour Führers vor der Reise.

Die Reise:
Big Amerika ich lernte dich kennen:
Deine Weiten
Deine Grösse
Deine Temperaturen 3 – 45°
Deine Sehenswürdigkeiten
Deine MenschenU

nd ich konnte mich voll dem geniessen hingeben. Wie im Vorfeld versprochen hatten wir 7 Teilnehmer nichts mit dem Umfeld zu tun. Wir wurden am Flugplatz abgeholt in Las Vegas. Ins Hotel geführt. Die Harley waren zum abholen bereit und die Tour wurde sehr professionell geführt. Mauro und Claudio kennen und lieben Amerika das spürt man. Wir hielten an den richtigen Plätzen. Unsere Hotelzimmer waren gebucht. Unser Reisegepäck wurde neben kühlen Getränken im Anhänger mitgefahren. Die Gruppengrösse war ideal. Wir wurden auf der Reise zu Bikerfreunden. Wir beobachteten andere Touren mit teilweise bis zu 15 Motorräder, Vorbeifahrt der Gruppen dauerte teilweise mehrere Minuten. Ihr Essen in den Restaurant war wie in Kantinen organisiert.

Im Gegenteil dazu besprachen wir was und wann wir essen wollten und der Tour Führer organisierte das. Auch am Abend nach der Tour oder an den Ruhetagen. Beide Tour – Begleiter waren von der ersten bis zur letzten Minute Dienstleister. Mein Traum habe ich mir erfüllt und gleichzeitig eine Sucht erzeugt. Amerika ich komme wieder, nicht in die gleiche Gegend aber sicher wieder mit Deca-Bike-Travel. Ich hoffe ich habe Dir ein paar Anregungen gegeben auch Deinen Traum zu erfüllen.
Bikergrüsse
Urs

Hallo zämä

Hampi und Brigitta, riding the Big Round Trip

Hiermit möchte ich mich 1. Den Gruppenmitgliedern der Tour und deren Aussagen absolut anschliessen und 2. Selbst einige Erlebnisse mitteilen und anderen Leuten oder eventuellen Zweiflern gerne etwas Mut zum Mitfahren und Erleben machen. Ich fahre ja bereits zum 2.mal bei euch mit. Es war beide Male nie langweilig oder öde! Die verschiedenen Orte die wir angefahren sind waren einfach toll. Speziell erwähnen möchten wir die Silberminen Stadt CALICO! Eine Western Stadt und zugleich sind die Claims zum Besichtigen wieder hergestellt.

Im China Town hatten wir ein sehr lautes aber unterhaltsames Mittagessen!, welches gut schmeckte, oder etwas zu fett war!? Danach genossen Brigitta und ich noch die Fahrt mit dem Cabelcar San Francisco war einmal mehr einfach topp; eine wunderbare Stadt mit ihren speziellen Brücken! Und ohne Nebel!!! Der nächste Tag begann kühl auf dem Highway 1 und wurde gegen Abend richtig angenehm warm, in San Simeon, wo wir eine wunderbare Unterkunft genossen. Auch hier, nach dem Abschliessen unserer Maschinen, der Gepäckausgebe durch Mauro, aus dem Begleitfahrzeug, wurde uns ein frisches Bier, gekühlt, und den Damen ein kleines Fläschchen “rosé” Wein, gekühlt, überreicht! PS: Wie vor 2 Jahren, damals nur !!! Bier!!!!

Dabei wurde nochmals die wunderbare Fahrt des jeweiligen Tages Revue passieren gelassen. Zu erwähnen ist auch, dass unser Gide Claudio in Bluff, Utha, zu unserem BBQ zwei Flaschen Rotwein unter schwierigen Bedingungen ( Utha ) besorgt hat!! Danke nochmals!! Nach unvergesslichen 16 Tagen wunderbaren “Motorrad Erlebnissen” erreichten wir dann das heisse Las Vegas, wo wir zur Fotosession unter der ” Welcome Las Vegas ” Werbetafel zum Fototermin gebeten wurden. Meine Beifahrerin Brigitta war zum ersten Mal auf so einer langen Tour und in den Staaten, dabei und sagt heute: ” I wör sofort morn scho wieder goh!!!” Wer weiss, ich hoffe es war nicht das letzte Mal und danke für die tadellose Organisation dieses Events

Unvergessliches Abenteuer

Silvia und Daniel, riding the Historic Route 66

Wir möchten uns für die schöne Zeit mit euch in Amerika nochmals herzlich bedanken. Für uns war die Tour ein unvergessliches Abenteuer mit wunderschönen Routen und den einzigartigen Landschaften. Schade dass die Zeit wie im Fluge vorbeiging und wir schon bald wieder im Flugzeug Richtung Schweiz waren. Aber für uns war es hoffentlich sicher nicht das letzte Mal, dass wir Amerika besuchten. Was für uns auch wichtig war, dass wir alle wieder Gesund und ohne Panne nach Hause kehrten. Dabei möchten wir unserem Tourguide Urs ein grosses Dankeschön aussprechen. Wie er uns mit seine Art geführt hat, war einfach faszinierend. Wir fühlten uns hinter ihm jederzeit sicher und wohl.

Am Morgen bevor wir die Harley’s bestiegen wurde uns immer der Tagesablauf mit all seinen Sehenswürdigkeiten erklärt, die einer guten Vorbereitung von Urs voraus ging. Wir können Urs nur weiter empfehlen und würden, sollten wir wieder eine Amerika-Tour machen, wieder mit Urs als Guide fahren. Auch bei dir Claudio möchten wir uns für den Service bedanken. Die tägliche Reservation der Motel’s, den Gepäcktransport aber vor allem die kühlen Getränke waren wirklich gut. Wie du bereits erwähnt hast, haben uns 3-4 Motel’s nicht wirklich überzeugt. Aber dies werdet ihr sicher auf der nächsten Tour ändern! Aber wie gesagt uns hat es riesigen Spass gemacht!

Was uns auch gefallen hat war unsere Gruppe. Wir haben sehr gut harmoniert und es war auch lustig mit unserer Gruppe. Auch die Grösse war meiner Meinung nach gut für so eine lange Tour. Also nochmals herzlichen Dank dem ganzen Deca Bike Team für die unvergesslichen Tage auf der Route 66! Ihr habt uns mit dieser Tour eine riesige Freude bereitet, die wir noch lange in Erinnerung behalten werden. Wir wünsche euch weiterhin eine gute Zeit und viel Spass auf den nächsten Touren.
Silvia und Daniel

Es war eine Megahammerheile Reise!!!

Esthi und Andy, riding the Big Round Trip

Liebes Team
Wir möchten uns bei euch ganz herzlich für das super Erlebnis, “BG-Tour vom 2.6.-19.6.13” ,für die vielen schönen Eindrücke die ihr uns gezeigt habt und die liebenswerte Reiseleitung bedanken. Was wir alles gesehen und erlebt haben, hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Von dieser Reise werden wir noch viele Jahre erzählen und zehren! Hier alles zu beschreiben würde zu lange dauern, um es auf den Punkt zu bringen : “Es war eine Megahammergeile Reise!!!”

Danke nochmals für die Organisation und einen speziellen Dank an Conchi und Mauro
Mit den besten Biker Grüssen
Esthi und Andy

Route 66, zwei neue Fans

Carmen und Beat, riding the Historic Route 66

Hallo zämä
Es war unbeschreiblich, wunderschön mit euch diese Tour zu machen. Daniela und Thomas Bichsel haben vor einem Jahr von ihrer Tour mit euch erzählt und uns mit ihrem Amerika Fieber angesteckt. Seit wir dann wussten, dass sie die Route 66 Tour machen, hat eine tolle
Freundschaft mit ihnen begonnen und plötzlich waren die 3 Wochen Amerika da und wir erlebten mit der ganzen Tourgruppe ganz viel
Schönes. Einfach die Harley hat ein paar Meilen gedauert, bis sie Beat’s Freund war, aber das ” graue Elefäntli ” ist ihm dann doch noch ans Herz gewachsen.

Die 3 Wochen gingen viel zu schnell vorbei und wir flogen ungern in die Schweiz zurück, auch wenn wir hier im Paradies leben. Vielen Dank ,Urs und Claudio, dass ihr uns Amerika gezeigt habt. Amerika hat 2 neue Fans. Dank euch haben wir ganz viel gesehen, gut gegessen und mussten nie verdursten. Unser Gepäck war in guten Händen immer mit dabei und wir konnten uns total auf euch verlassen, dass wir am Abend gut ankommen und übernachten können. Ihr habt das im Griff und seit 2 ” Supermen’s “. Herzlichen Dank für all eure Bemühungen. Der Abschied von euch Allen fiel schwer, doch wir sehen uns hoffentlich wieder. In der Dorfmatt 6 in Abtwil AG gibt es auf jeden Fall immer Kaffee,Wein,Bier und ein herzliches Willkommen für Euch Alle. Vielen, vielen Dank dem ganzen Deca-Bike Team. Was ihr da macht, ist super, lässig und Achtung:
Suchtgefahr!!!
Wir wünschen Euch allen viel Spass beim Töff fahren und “hebid zu euch Sorg uf dä Stross.
Grüässli usäm wonderschönä Abbu
Carmen und Beat

geil! geiler! am geilsten!

Roli, riding the American South-West

mir fehlen immer noch die Worte. Ich habe seit 35 Jahren davon geträumt, einmal mit der Harley in Amerika unterwegs zu sein. Und nun durfte ich den Traum Leben ohne mich um irgend etwas zu kümmern, dank unserer sagenhaften Reiseleitung. Vielen vielen Dank noch ein mal an alle die mir dies ermöglichten. Auch meinen Weg-Gefährten ein Dank. Wir waren meiner Meinung nach eine geile Truppe von verrückten. Ich komme bestimmt noch einmal mit, darauf könnt ihr eure Bikes verwetten. Gruss an alle die dabei wahren und diejenigen die es noch erleben werden.
Roli der Wüstenfuchs

Phantastische und Abenteuerliche Ferien

Claudia, riding the American South-West

Es waren phantastische und abenteuerliche Ferien. In allen Belangen stimmte alles nur zum Besten. Besonders zu erwähnen sind die nicht im Überschuss vollführten “Kilometer-Fressereien”, welche dank hoch kulturellen Sehenswürdigkeiten in den Hintergrund rückten, einschliesslich der Durchführung mit Kleingruppen. Ich würde diesen Ferien-Anbieter jedem weiterempfehlen.
Claudia

Grossartige Tour

Ernesto, riding the American South-West

Was für eine grossartige Tour, was für ein Erlebnis! Die Erwartungen an diese South-West Adventure-Ferien waren enorm hoch, doch meine unzählligen bisherigen Reisen wurden in den Schatten gestellt. Planung und Ausführung der Reise, Betreuung und schnelles und freundliches Reagieren in Problemsituationen (Pannen) durch das ganze Team waren ausserordentlich. Das Fahrerlebnis an sich wahrscheinlich nicht mehr zu übertreffen. Doch nun lockt wohl noch die ganze “66”! In diesem Sinne hoffentlich bis bald “on the road again”. Dem ganzen Team Deca-Bike-Travel nochmals herzlichen Dank für diesen unvergesslichen Trip.
Ernesto

Danke!!!

Elmar, riding the American South-West

Liebe Gabi, lieber Urs, Sam, Claudio und Claudio
Auch ich habe den Jetlag langsam überwunden. Ich möchte Euch nochmals herzlich danken für die tolle, erlebnisreiche Tour, die meine Erwartungen bei Weitem übertroffen hat. Die Tour ist unbedingt weiter zu empfehlen. Auch danke ich Euch für Unterstützung im Pannenfall, natürlich auch den Mitgliedern für die versprochene und “gelebte” Solidarität.
Elmar

Translate »